inscape Köln Profil
 unten geht es weiter

Unser Profil

inscape ist ein Fortbildungs- und Beratungsinstitut für Menschen, die als BeraterInnen, Coaches, Supervisor*innen und Führungskräfte auf verschiedene Weise Führung und Verantwortung in Organisationen übernehmen.

inscape ist eine Heimat für Menschen und Organisationen, die Interesse an der Entwicklung bedeutsamer und tiefgehender innovativer Formen des Lebens und Arbeitens in Organisationen haben.

inscape bietet Räume zur Stimulation von Ideen, zur Unterstützung der professionellen Praxis und ist ein Ort der Inspiration inmitten und jenseits von Theorie und Praxis. Wir arbeiten gemeinsam mit unseren Kunden und Teilnehmer*innen an einer anspruchsvollen Umsetzung ihrer Ideen und entwickeln originelle, wirksame und ihnen als Person oder Organisation entsprechenden Lösungen.

Wir arbeiten mit einem systemisch-psychodynamischen Beratungs- und Fortbildungsansatz. In besonders schwierigen, konfliktreichen und kritischen Situationen bieten wir Halt durch eine gründliche und unterstützende Form der Beratung.

In unserem Institut bieten wir zur beruflichen sowie persönlichen Weiterbildung und Inspiration an:

  • Coaching- und Supervisionsausbildung
  • Workshops
  • Tagungen und Konferenzen
  • inscape-experience in der Tavistock-Tradition
  • regelmäßige Qualitätszirkel
  • Kunstausstellungen / Lesungen

Als Beratungsunternehmen und Projektnetzwerk inscape group arbeiten wir vor allem zu folgenden Themen und Schwerpunkten:

  • Innovation und Existenzgründung
  • Coaching und Supervision
  • Team- und Organisationsberatung sowie Führungsprogramme
  • Analysen und Diagnosen

 

Gesellschafter und Geschichte des Instituts

inscape ist ein Beratungsunternehmen und ein Fortbildungsinstitut mit Sitz in Köln und wurde 1998 gegründet.

Rechtlich sind bei inscape alle Fortbildungen und Tagungen im Rahmen einer gemeinnützigen GmbH organisiert. Die Beratungen und Coachings werden freiberuflich und als Netzwerkkooperation unter dem Namen inscapegroup durchgeführt.

Der Name “inscape”, basierend auf einer Wortschöpfung des englischen Poeten Gerard Manley Hopkins, beschreibt sinnbildlich die Idee einer “inneren Landschaft” (inner landscape) von Menschen, Räumen und der Welt von Unternehmen und Organisationen.

Gründer und Gesellschafter der gemeinnützigen inscape gGmbH sind:

Ullrich Beumer, Diplompädagoge; Organisationsberater, Coach, Supervisor (DGSv); Partner inscapegroup, Köln; geschäftsführender Gesellschafter inscape gGmbH, Köln; Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Sigmund - Freud - Institut, Frankfurt a.M.

Gabriele Beumer, Gesundheitspädagogin, Ausbildungs- und Tagungsorganisation, Finanzen, Mentoring und Gesellschafterin der inscape gGmbH, Köln

Die 7 Qualitätselemente

Innovationsfreude, Kreativität und Entrepreneurship

Bei Führungskräften und Mitarbeitenden besteht oft ein diffuser Wunsch, die eigene Situation zu verändern: in ihnen lebt eine Sehnsucht und ein schöpferisches Potential, sich weiter zu entwickeln. Innovation lässt sich aber nie verordnen: Um als Person aber auch als Unternehmen nicht in unseren Grenzen zu verbleiben, brauchen wir Räume, in denen unsere Ideen und Visionen deutlich werden und reifen können. Wir verstehen unsere Angebote in diesem Sinne als inspirierende Orte eines beginnenden oder bereits laufenden Innovationsprozesses.

Gründlichkeit und Tiefe

Entwicklungsprozesse von Menschen und Organisationen wirken nur dann erfolgreich, wenn auch latente bzw. unbewusste Ebenen in das Handeln einbezogen werden. Die Zeit für Innovationen und weitergehende Visionen ist so lange nicht reif, wie die alten Träume und die unerledigte Arbeit des Vergangenen Phantasie, Aufmerksamkeit und innere Energie in der Gegenwart in Anspruch nehmen. Change-Prozesse sehen wir so eher als Transformationsprozesse, in denen Bewährtes wertgeschätzt und gleichzeitig Neues geschaffen wird.

Jenseits des Tellerrands

Es zeichnet uns aus, dass Teilnehmer*innen und Kunden unserer Fortbildungen, Tagungen und Beratungsprojekte sowohl aus privatwirtschaftlichen Unternehmen als auch aus gemeinnützigen und öffentlichen Organisationen kommen. Wir legen besonderen Wert auf diesen Austausch voneinander abweichender Erfahrungen aus verschiedenen (Organisations–) Kulturen mit ihren jeweiligen Vorteilen und Stärken, Wertorientierungen und geschichtlichen Prägungen.

Generativität und Co-Leadership

Um wirklich schöpferisch in Unternehmen tätig zu sein und die eigene Autorität zu entwickeln, bedarf es der Erfahrung der Polarität von schöpferischem, innovativem Geist und "containender" Weisheit. Die unterschiedlichen Perspektiven und Kompetenzen verschiedener Generationen und die Haltungen, Stärken und Energien, die sie repräsentieren, müssen in den Entwicklungsprozess mit einbezogen werden. Gute Führung ist dabei nicht mehr die Aufgabe von Einzelkämpfern und Helden. Sie ist das Ergebnis geteilter Verantwortung zwischen Führenden und Folgenden.

Integrität und Seriosität

Eine Übereinstimmung zwischen eigenen Idealen und Ansprüchen einerseits und gelebter Praxis im professionellen Handeln andererseits ist eines der wichtigsten aktuellen Anforderungen für die Organisation der Zukunft. Gleiches gilt für Berater*innen, Coaches und Supervisor*innen. Dazu gehört die Anerkennung eigener Fehler und Schwächen und das bleibende Bemühen, es besser zu machen. Respekt gegenüber dem Anderen mit seinen eigenen Motiven, seiner Geschichte und seiner Persönlichkeit ist eine absolut notwendige Haltung, um Menschen für ein gemeinsames Projekt zu begeistern. Wir legen diesen Maßstab nicht nur an uns an, sondern wir helfen Organisationen, in ihrer täglichen Arbeit integer und seriös zu bleiben.

Forschungsorientierung und wissenschaftliche Fundierung

Wir gewinnen einen großen Teil unserer Kompetenz aus einer über zwanzigjährigen Arbeit in der Praxis der Führung und Beratung von Organisationen. Was uns auszeichnet ist aber gleichzeitig eine langjährige Tätigkeit im Bereich Wissenschaft und Forschung. Die Orientierung an neusten Erkenntnissen der Wissenschaft verstehen wir als Garant der Qualität und Seriösität unserer Arbeit. Wissenschaft und Forschung sind aber auch Quelle der Inspiration und der stetigen Weiterentwicklung von inscape. Wir sind auf diese Weise auch eine Denk- und Ideengemeinschaft.

Beheimatung

Die Auflösung und der Verlust sicherer Bindungen und Zugehörigkeiten sind nicht mehr unbeabsichtigtes Nebenprodukt der Modernisierung, sondern gewollt. Wir benötigen ein hohes Maß an oft unbewusster Energie auf der Suche nach verlässlichen Orten, die dem Zweck dienen, uns Sicherheit und Bodenhaftung zu geben, um den Herausforderungen, die moderne Organisationen und Berufe unweigerlich mit sich bringen, gerecht zu werden. Nur wenn unsere Bindungswünsche erfüllt sind, sind wir bereit, den Weg in die Fremde zu beschreiten. Diesen Wunsch nach Bindung richten Menschen an die Führung, an Kollegen und Teams, an Gebäude, in denen gearbeitet wird, an eine gemeinsame Sprache und an gemeinsames Erleben. Dies zusammen schafft eine Kultur, die Sicherheit vermittelt und aus der heraus wirksame Veränderungen möglich werden.

Branchen

Wir arbeiten mit Unternehmen und Organisationen insbesondere in folgenden Bereichen zusammen:

Icon Banken / Finanzen

Banken und Finanzdienst-
leistungen

Icon Verkehr

Verkehr

Automobilindustrie, Automobilzulieferer und öffentlicher Nahverkehr
Icon Gesundheit

Gesundheit

Krankenhäuser, Kliniken für Psychotherapie und Psychosomatik sowie Psychoanalytische Institute und Einrichtungen
Icon Bildung Wissenschaft

Bildung

Schulen, Bildungsverwaltung
Icon Wissenschaft

Wissenschaft

Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Wissenschaftsverwaltung
Icon Politik/Verwaltung

Politik und Verwaltung

Ministerien, Landes- und Kommunalverwaltung, Öffentliche Einrichtungen, Stiftungen
Icon Justiz

Justiz

Gerichte, Justizvollzugsanstalten, Rechtsanwälte, Kanzleien
Icon Handel

Handel

Lebensmittelkonzerne, Bekleidungsindustrie und IT-Handel

Methoden

Bei inscape begegnen Sie immer wieder ungewohnten Zugängen und methodischen Vorgehensweisen. Dazu gehören auch die Betonung der Auseinandersetzung mit wissenschaftlichen Erkenntnissen sowie ein eigenes Methodenrepertoire in Fortbildung und Beratung.

Wir verfügen über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Fortbildung von Führungskräften, MitarbeiterInnen verschiedenster Organisationen, sowie in der Aus- und Weiterbildung von Coaches, SupervisorInnen und BeraterInnen.

Die dabei eingesetzten Settings und Methoden ermöglichen, unbewusste Anteile von Konflikten und Problemfeldern zu erkennen und zu verstehen.

Eine Bearbeitung und Integration von unbewussten Dynamiken und Prozessen trägt zu einer höheren Arbeitsfähigkeit von Organisationen und ihren Mitgliedern bei.

In den Angeboten verwenden wir eine Vielzahl bekannter und bewährter Basismethoden und Konzepte z.B. aus der Fortbildung, Arbeit mit Gruppen, Supervision/ Coaching, Theorievermittlung und Reflexion.

Ergänzend und vertiefend setzen wir auf ungewöhnliche, irritierende, nachhaltig wirkende Settings, wie z.B.

  • Organisatorische Rollenanalyse
  • Soziales Träumen
  • Organisationsbeobachtung
  • symbolisch orientierte Objekt- und Gebäudeanalyse
  • Soziale Foto–Matrix
  • Dialogforen
  • Großgruppenmethoden (World Café, Open Space, Appreciative Inquiry etc.)
Icon Kalender Termine

TERMINE